Qualitätsentwicklung

"54 Kitas im Bistum Mainz lassen sich auf dem Weg zu mehr Familie, mehr Nachbarschaft und mehr Qualität vom Diözesancaritasverband begleiten. Es geht darum, das Bistumssiegel "Katholisches Familienzentrum im Bistum Mainz" oder selbst definierte Ziele aus diesem zu erreichen. "Wir freuen uns, dass Leitungen, Trägervertreter, Mitarbeitende, Familien und Ehrenamtliche diesen Weg mit uns gehen. Sie orientieren sich noch stärker an den Bedürfnissen der Familien und öffnen sich in die Nachbarschaft", sagte Diözesancaritasdirektor Hans-Jürgen Eberhardt am Mittwoch bei der Fortbildung "Mehr Familie, mehr Nachbarschaft, mehr Qualität" mit rund 50 Teilnehmern auf dem Kloster Jakobsberg in Ockenheim.

Die Prozessbegleitung unterstützt die Entwicklung der Kitas und läuft bis Ende 2019. Fachberaterinnen des Diözesancaritasverbandes besuchen die Einrichtungen regelmäßig. Es gibt Teamgespräche, Audits,  Qualitätskonferenzen sowie unterstützende Fortbildungen, etwa zur Elternbeteiligung." (Quelle: http://www.caritas-bistum-mainz.de/beratungundhilfe/kinderjugendundfamilie/bistumssiegel-familienzentrum)

 

Auch wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Qualität unserer Einrichtung. Besonders nehmen wir hier natürlch die Kinder und ihre Familien in den Blick. Weiten dies aber auch aus den sozialen und natürlich pastoralen Raum aus. Heißt, wir knüpfen bzw. pflegen Kontakte zu anderen Einrichtungen, zur Grundschule, zu örtlichen Vereinen etc.. Die Enge Zusammenarbeit im pastoralen Raum wird von Parrer Solomon, aber auch dem Pfarrgemeinderat Alsheim und dem KiTa-beauftragten Herr Schimmel aktiv gestaltet.

In unserer Kita übernimmt die Leitung in Elternzeit, Krisina Schmitt, als Qualitätsbeauftragte in Abstimmung mit der aktuellen Elternzeitvertretung & Leitung der KiTa, Frau Nina Hartmann diese Aufgabe.