KiTa-ABC

A______________________

Abholen- (und das als 1. Punkt J) nur in die bei der Anmeldung in die Liste eingetragenen Personen dürfen das Kind abholen. Alternativ können sie auch eine Abholnotiz in das Buch auf dem Stehpult machen.

 

Allergien- Teilen Sie uns auf jeden Fall mit, wenn Ihr Kind an einer Allergie leidet. Nur dann können wir uns darauf einstellen und ggf. in Notfällen darauf reagieren.

 

Anmeldung- Den ersten Schritt haben Sie schon getan und Ihr Kind in unserer Einrichtung vorangemeldet. Heute haben Sie nun die schriftliche Zusage und schon den ersten Termin von uns erhalten. Die Anmeldepapiere bekommen Sie beim Anmeldegespräch und geben diese bitte am 1. Tag der Eingewöhnung vollständig ausgefüllt an uns zurück.

 

Aufsichtspflicht- Diese obliegt nach der Übergabe des Kindes bis zum Abholen selbstverständlich bei den Erzieherinnen. Eine Ausnahme stellen Feste und Veranstaltungen mit Eltern dar. Hierbei obliegt die alleinige Aufsichtspflicht den Eltern.

 

Außengelände- Unsere KiTa verfügt über zwei Außengelände (Kirche & KiTa). Beide bieten unterschiedliche Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Wir legen großen Wert darauf mit den Kindern viel Zeit im Freien zu verbringen. Besonders großen Spaß haben die Kinder, wenn sie wettergerechte Kleidung dabei haben. Matschhose und Gummistiefel sind gerne willkommen.

 

 

 

 

B_____________________

Beschwerden- Manchmal kommt es vor das etwas nicht zur Zufriedenheit läuft. Gerne wollen wir uns ihren Anliegen und Beschwerden mit angemessenen Zeitressourcen annehmen. Da dies in Tür- und Angelgesprächen nicht gut gelingen kann, finden Sie im blauen Ordner im Stehpult) ein sogenanntes Beschwerdeformular. Bitte füllen Sie dies vollständig aus und geben den Zettel in der KiTa ab. In der nächsten Teamsitzung werden wir dies bearbeiten und Ihnen so schnell als möglich Rückmeldung geben.

 

Besuchskinder- Besucher sind in unserem Kindergarten immer willkommen. Die ideale Zeit hierfür ist der Nachmittag. Den Besuch bitte unbedingt mit den Erzieherinnen abstimmen. Wir bitten um Verständnis, wenn ein Besuch auf einen günstigeren Zeitpunkt verschoben werden muss.

 

Bewegung- ist die Welt des Kindes. Wir haben bei der Ausstattung unserer Räume und unseres Außengeländes darauf geachtet, dass die Kinder eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten zur Bewegung vorfinden.

Ideale Voraussetzungen hierfür bietet natürlich unser Bewegungsraum im Obergeschoss welcher sich zum Spielen und Toben wunderbar eignet.

 

C______________________

Charakter- Jedes Kind soll seine eigene Identität finden/wahren und seine Charaktereigenschaften in der Interaktion mit anderen Kindern weiter entwickeln.

 

Christliche Werte- Unsere KiTa, als Ort der katholischen Kirche, orientiert sich selbstverständlich am christlichen Glauben und an der frohen Botschaft Jesu. Dies möchten wir für alle die unsere KiTa besuchen spürbar und erlebbar machen. Für unsere großen Kinder (Igel) findet wöchentlich der Arche Treff statt. Hier werden Geschichten von Jesus erzählt und mit verschiedenen Angeboten (Malen, Basteln, Backen…) gefestigt. Pfarrer Solomon besucht uns mindestens 1x im Monat und erzählt den Kindern von Gott. Als zusätzliches Angebot gibt es den Kindergottesdienst der immer am letzten Samstag im Monat in unserer Einrichtung stattfindet.

 

D_______________________

Dokumentation- Für die 2-4 Jährigen werden turnusmäßig „Lerngeschichten“ nach M. Carr geschrieben. Rund um den fünften und sechsten Geburtstag des Kindes wird der „Münsteraner Entwicklungsbogen“ bearbeitet. Beides dient als Grundlage für Elterngespräche. Zusätzlich wird ein altersgerechter Beobachtungsbogen für jedes Kind bearbeitet.

 

E_______________________

Eingewöhnung- In unserer Einrichtung gewöhnen wir in Anlehnung an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“ ein, also immer im Tempo des Kindes.

Sollte Ihnen dies kein Begriff sein, sprechen Sie uns gerne an.

 

Elternausschuss- Dieser wird einmal jährlich zu Beginn des neuen KiTajahres gewählt und setzt sich im Regelfall aus 6 Eltern (2 je Gruppe) zusammen. Er dient als Sprachrohr zwischen Elternschaft und Einrichtung, unterstützt uns bei Veranstaltungen, hat aber auch ein Vorinforecht und unterstützt das Team und die Einrichtung bei wichtigen Entscheidungen und Vorhaben. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie Interesse hätten mitzuwirken.

Elterngespräche- Routinemäßig findet rund um den Geburtstag Ihres Kindes ein Entwicklungsgespräch statt. Die Erzieherin wird Sie hierzu schriftlich einladen.

Selbstverständlich können Sie aber auch jederzeit außerhalb dieses Turnus um ein Gespräch bitten. Uns ist es wichtig im engen Austausch mit Ihnen zu sein. Selbstverständlich werden Sie bei wichtigen, Ihr Kind betreffenden, Beobachtungen direkt informiert.

 

Elternpost- Vor den Gruppenräumen befinden sich jeweils die Elternpostfächer. Bitte schauen Sie hier regelmäßig nach.

 

Essen- Das Mittagessen für unsere Ganztagskinder kostet 3,50€/Tag und wird von der „Werkstatt für Genuss“ der Lebenshilfe Worms frisch zubereitet und geliefert. In unserer Einrichtung wird es dann angerichtet und gemeinsam eingenommen. Hierbei ist uns eine „familiäre Atmosphäre“ sehr wichtig. Im Eingangsbereich finden Sie die aktuelle Essensmeldeliste. Änderungen sind bis 12 Uhr am Vortag möglich. Bitte aber unbedingt in der Gruppe Bescheid geben. Den Speiseplan finden Sie im Flur über dem Stehpult.

 

F_______________________

Fotos- Zur Dokumentation unserer Arbeit machen wir Fotos alle Kinder welche Sie dann im Portfolio-Ordner Ihres Kindes anschauen können. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es Eltern nicht gestattet ist andere Kinder zu fotografieren. Auch bei Gottesdiensten o.ä. bitten wir sie um Rücksichtnahme.

 

G______________________

Geburtstage- Selbstverständlich darf Ihr Kind seinen Geburtstag in seiner Gruppe feiern. Sprechen Sie dies aber bitte unbedingt mit der Erzieherin ab.

 

Gottesdienste- Gemeinsam mit Ihnen & Ihren Kindern feiern wir Gottesdienste zu verschiedenen Anlässen (Erntedank, Weihnachten, etc.)

Die Kinder werden aktiv mit eingebunden.

 

H_______________________

Hausschuhe- Bitte geben Sie ihrem Kind Hausschuhe mit in die KiTa. Diese sollten geschlossen sein und gut sitzen.

Homepage- Unsere KiTa hat eine eigene Homepage die Sie unter

www.arche-noah-alsheim.de finden. Schauen Sie doch mal vorbei

 

Hospitation- Sie wollen gerne mal KiTa-Luft schnuppern, oder beobachten wie sich Ihr Kind in der KiTa verhält? Gerne. Vereinbaren Sie mit der Gruppenleitung einen Hospitationstermin.

 

I_______________________

Igelgruppe- das ist die Gruppe unserer „Großen“. In der Regel wechseln die Kinder, je nach Kapazität, rund um den 4. Geburtstag in die Igelgruppe.

 

Infowände- Im Eingangsbereich finden Sie unsere Infowände die zahlreiche Informationen von Kita, Träger sowie anderen Institutionen für Sie bereithalten. Ein Blick lohnt sich.

 

Integration- Wir vereinen unter unserem Dach zahlreiche Nationen. Selbstverständlich sind für uns alle Kinder gleich!

 

J________________________

Jeder darf mitmachen- Wir freuen uns über Eigenengagement und Motivation!

 

K_______________________

Kooperation KiTa-Grundschule- Zwischen unserer KiTa, der Grundschule und den Kitas Mettenheim, Gimbsheim und der ev. Kita Alsheim finden Kooperationstreffen statt um den Kindern den Übergang in die Grundschule so leicht wie möglich zu machen.

Krankheiten- Bei ansteckenden Krankheiten, darf das Kind die KiTa nicht besuchen. Ebenso sind diese unverzüglich der KiTa mitzuteilen.

Hierzu haben Sie sich auch schriftlich bei der Anmeldung verpflichtet!

 

L_______________________

Leitbild- Unser Team hat ein Leitbild erarbeitet, in dem sich unsere Haltung und unsere Einstellung zur täglichen Arbeit definiert. Dieses hängt im Flur aus oder ist auf unserer Homepage nachzulesen.

 

M______________________

Mäusegruppe- Die Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren werden in der Mäusegruppe betreut und gefördert.

 

Matschkleidung- Wir gehen mit den Kindern auch an trüben Tagen in den Hof oder zum Spazieren. Um hier ein uneingeschränktes Spielen bei jedem Wetter zu ermöglichen, benötigt jedes Kind entsprechende Matschkleidung (& Gummistiefel).

 

Mittagsruhe- Nach dem Mittagessen bis 13:30 Uhr ist in unserem Haus Mittagsruhe. Das heißt die Kleineren halten Mittagsschlaf, während die Großen in dieser Zeit einer Stillbeschäftigung nachgehen. Die Eingangstür ist in dieser Zeit verschlossen.

 

N_______________________

Namen- Bitte kennzeichnen Sie alle Kleidungsstücke, Schuhe, Gummistiefel Brotboxen usw.. So kann ein verlorenes Teil schnell wieder dem entsprechenden Kind zugeordnet werden.

 

Notrufnummer- Bei der Anmeldung geben Sie uns zahlreiche Telefonnummern zur Hand die wir im Fall der Fälle wählen können. Bitte denken Sie stets uns evtl. Nummernänderungen mitzuteilen.

O__________________________

Öffnungszeiten- Unsere Kernöffnungszeiten sind von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Für Kinder berufstätiger Eltern gibt es einen Frühdienst ab 7.15 Uhr.

Bitte halten sie sich an die Bring- (8.00 – 9.00 Uhr & 13.30 – 14.00 Uhr) und Abholzeiten (11.45 – 12.00 Uhr & 15.45 – 16.00 Uhr).

Um 9.00 Uhr schließt die Tür!!! So können wir allen Kindern sicheres Spielen im Flur ermöglichen.

 

P______________________

PortFolio- Jedes Kind bekommt bei uns einen PortFolio-Ordner. Hier werden über die komplette KiTa-Zeit Kunstwerke, Fotos und Berichte gesammelt. Zum Ende der jeweiligen Gruppenzeit darf Ihr Kind selbstverständlich diese Mappe mit nach Hause nehmen. Die Mappe ist Eigentum Ihres Kindes und nur Ihr Kind entscheidet auch wer sich den Ordner ansehen darf. Nehmen Sie sich doch gerne mal ein paar Minuten Zeit, fragen Ihr Kind um Erlaubnis und schauen Sie sich gemeinsam mit ihm den Ordner an.

 

Praktikanten- Von Zeit zu Zeit haben wir Praktikanten im Haus. Dies erfahren Sie dann über einen entsprechenden Aushang.

 

Q______________________

Querdenken- ist bei uns erlaubt und gewünscht. Manchmal benötigen wir sogar Ihre Unterstützung dabei. So z.B. wenn Veränderungen ins Haus stehen, die Ihnen auf den ersten Blick befremdlich erscheinen. Gerade hier brauchen wir Ihr Vertrauen in unsere Arbeit.

 

R_______________________

Religionspädagogik- ist ein elementarer Baustein unserer täglichen Arbeit. Neben den traditionellen Festen die uns das Kirchenjahr bietet, stellen wir in unserem Alltag immer wieder den Bezug zu Gott her. Außerdem besucht uns Pfarrer Solomon in der Regel mindestens einmal monatlich.

 

S_______________________

Schließzeiten- Unsere Einrichtung schließt an folgenden Tagen: 3 Wochen während der Sommerferien, am Betriebsausflug, einem Brückentag, zwischen den Jahren sowie an 1-2 Konzeptionstagen im Jahr. Natürlich werden Sie rechtzeitig über die entsprechenden Tage informiert.

 

Smartphone- bitte verzichten Sie auf dem gesamten KiTa-Gelände auf die Benutzung Ihres Smartphones. Ihr Kind freut sich ganz sicher über Ihre volle Aufmerksamkeit

 

Sonnenschutz- Um bei sommerlichen Temperaturen auch unser schönes Außengelände nutzen zu können, bitten wir Sie Ihrem Kind eine entsprechende Kopfbedeckung mit in die KiTa zu geben (Namen nicht vergessen J). Außerdem sollten die Ganztagskinder noch Sonnencreme in der Einrichtung haben. Selbstverständlich wird der Sonnenschutz am Nachmittag erneuert. Teilzeitkinder cremen Sie bitte zuhause ein.

 

Sprachförderung- In unserer Einrichtung bieten wir im Rahmen des Landes-programms „Bildung von Anfang an“ in Zusammenarbeit mit einer externen Sprachförderkraft Sprachförderung an.

Nähere Infos hierzu auf: www.kita.rlp.de

Zusätzlich freuen wir uns seit Anfang 2017 als Sprach-Kita (Projekt gefördert durch den Bund) zugelassen zu sein und hierdurch zusätzliches Personal für den Bereich Sprache zur Unterstützung einstellen zu können.

 

Stehpult- Im Eingangsbereich finden Sie unser Stehpult. Oben auf liegt ein Buch in dem Sie eintragen können, falls Ihr Kind von einer anderen Person als in der Liste vermerkt abgeholt wird.

In den Regalfächern unten finden Sie drei Ordner (rot, grün, blau) mit wichtigen Information, Formularen und (Hilfs-)Angeboten. Eine genauere Erklärung finden Sie in jedem einzelnen Ordner.

 

T______________________

Tagesablauf-

7.15 Uhr- 8.00 Uhr- Frühdienst

8.00 Uhr – 9.00 Uhr- Bringzeit

Bis 9.30 Uhr- Zeit zum Frühstücken

Ab 9.15 Uhr- die Funktionsräume öffnen(vers. Angebote)

11.00 Uhr- die Räume schließen,

alle treffen sich in ihren Stammgruppen

11.30 Uhr- die Käferkinder essen

11.45 Uhr- 12.00 Uhr Abholzeit

12.00 Uhr- Mittagessen Igel & Mäuse

12.15 Uhr bzw. 12.24 Uhr- Schlafen/ Ruhen

13.30 Uhr- 14.00 Uhr- Bringzeit am Nachmittag

Ab 13.30 Uhr – 16.00 Uhr Freispiel

Ab 15.45 Uhr – 16.00 Uhr Abholzeit für alle Kinder

 

Tee- & Bastelgeld- Bitte richten Sie einen Dauerauftrag über 8 €/Kind ein. Wichtig ist, dass das Geld im Voraus gezahlt wird. Hiervon finanzieren wir die Getränke, Lebensmittel für Back- und Kochaktionen sowie Bastelmaterial und Geschenke.

Transparenz- Es ist uns ein wichtiges Anliegen unsere Arbeit transparent zu gestalten. Hierzu finden Sie zahlreiche Informationen an den Gruppen bzw. an der Infowand im Eingang. Sollten dennoch fragen sein, bitten wir Sie uns anzusprechen.

 

Team- Unser Team besteht derzeit aus 11 pädagogischen Fachkräften (Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen). Gelegentlich haben wir auch FSJ-Leistende oder Praktikanten im Haus. Zwei Hauswirtschaftskräfte, 3 Raumpflegerinnen und ein Hausmeister sind ebenfalls in unserer KiTa tätig.

 

Träger-Träger unserer Einrichtung ist die Pfarrgemeinte Mariä Himmelfahrt mit Pfarrer Solomon. Als Trägerbeauftragte steht uns Herr Schimmel mit Rat und Tat zur Seite. Seit Januar 2017 unterstützt uns Frau Weinl vom Bischöflichen Ordinariat Mainz in allen geschäftlichen Belangen.

 

U______________________

Umfrage- Einmal Jährlich bieten wir eine Elternumfrage an. Diese ist Grundlage zur Reflexion unserer Arbeit und unserer Betreuungsangebote.

 

Umgang- Unser Umgang miteinander sollte stets von Respekt getragen sein.

 

 

V_____________________

Vertrauen- Wir danken Ihnen für Ihre Entscheidung uns Ihr Wertvollstes, nämlich Ihr Kind, anzuvertrauen und freuen uns auf eine schöne Zeit gemeinsam mit Ihrer Familie.

 

Vorschularbeit- Die Kinder im letzten Jahr sind dann unsere Vorschüler. Sie wählen gemeinsam einen Namen für ihre Gruppe aus und treffen sich in der Regel einmal in der Woche zur „Lernwerkstatt“. Außerdem macht diese Gruppe viele spannende Ausflüge (Museum, Luisenpark, Polizeiwache…).

W______________________

Wechselkleidung- Manchmal geht einfach etwas daneben. Für diesen Fall ist es sinnvoll, wenn Ihr Kind über entsprechende Wechselkleidung in unserer Einrichtung verfügt.

 

Windeln- Sollte Ihr Kind noch Windeln benötigen geben Sie diese bei der jeweiligen Gruppenerzieherin ab. Selbstverständlich wird Ihr Kind im Bedarfsfall frisch gemacht. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig das Fach Ihres Kindes und füllen Sie ggf. Fehlendes auf.

 

XY_____________________

Xylophon- Triangel, Rassel usw. kommen bei uns zum Einsatz. Die musikalische Frühförderung ist ein wichtiges Element unserer täglichen Arbeit und findet auch in speziellen Angeboten ihren Platz.

 

Z______________________

Zusammenarbeit- Wir arbeiten mit den unterschiedlichsten Institutionen zusammen. Das heißt es finden, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, Gespräche mit Ergotherapeuten, Logopäden, Kinderärzten usw. statt.

Auch bei themenbezogenen Projekten beziehen wir Fachleute mit ein.